Ackermanns voller Erfolg

Die Aktien aus der Kapitalerhöhung werden der Deutschen Bank nahezu “aus den Händen gerissen”. Die begleitenden Banken hätten fast alle Aktien bei Investoren platziert.
Insgesamt erlöst die Deutsche Bank Geldhaus mit der Maßnahme rund zehn Milliarden € – die Summe wurde von den Konsortialbanken garantiert. Die neuen Aktien kosteten 33 €, während der Kurs der alten Papiere in den vergangenen Tagen um 40 € pendelte. Damit war es für Investoren ein gutes Geschäft, die Bezugsrechte auszuüben oder sie am Markt zu kaufen. “Wann kriegt man schon noch einmal Deutsche-Bank-Aktien für 33 € – wohl lange nicht”, sagte ein Banker.