BHKW Finger weg-sagen wir!

Auch wir wurden in den vergangenen Wochen zu der Investition in BHKW von unseren User angeschrieben und gefragt, was wir von solchen Investitionen halten. Gar nichts – ganz klar. Das ist nichts anderes wie Solar auf fremden Dächern. Natürlich ist das eine subjektive Meinung, wo jeder selber entscheiden muss “will ich das”.

Das Modell hört sich natürlich erstmal lukrativ an, aber schaut man dahinter, ist es auch bei diesen Modellen wie bei jeder Münze, sie hat 2 Seiten. Zum einen ist der ökologische Sinn solcher Investitionen mehr als fraglich, aber darum geht es den Anbietern auch gar nicht. Hier geht es nur um einen Verkauf, sonst nichts. Ebenfalls werden diese Investitionen oft über einen Konsumentenkredit finanziert, heißt, Sie machen sich “Schufa-mässig” für die nächsten Jahre “tot”. Versuchen Sie mal ein Auto zu kaufen mit solch einer Schufaeintragung. Dann erzählt man Ihnen möglicherweise etwas von einer Steuerrückzahlung. Klar stimmt – aber bedenken Sie bitte, Sie müssen dann “gewerblich optionieren” und mindestesn 5 Jahre lang eine Umsatzsteuervoranmeldung usw erstellen. Alles mit Kosten und Aufwand verbunden. Sie werden zum Unternehmer. Glauben Sie bitte nicht, dass der Vertrieb sich noch für Sie interessiert, wenn der Deal mit Ihnen abgeschlossen ist. Dann gibt es nichts zu verdienen, nur noch Ärger mit Ihnen (smile).

Einer der uns bekannten Anbieter ist zum Beispiel das Unternehmen GFE aus Nürnberg. Wir empfehelen Ihnen auch nachfolgenden Artikel zur Kenntnis zu nehmen.

Anmerkungen zum Vertriebsangebot eines Pflanzenöl-BHKW in Containerbauweise