Blogopfer

Gibt es ein Blogopfer Nr. 2 wegen eigenverfasster Blogs? Zumindest wenn man dem Spiegel folgt, trifft es diesmal Konstantin Neven DuMont.

Er soll nach SPIEGEL-Informationen seinen Rückzug angeboten haben. Firmenpatriarch Alfred Neven DuMont dementiert. Auslöser ist wohl auch eine mediale Schlammschlacht um anonyme Blog-Kommentare. Bereits vor Wochen war ein ähnlicher Vorgang bekannt geworden. Damals ging es um das Produkt “wetab” und Eintragungen in diversen Internet-Blogs zu dem Produkt. Es hatte sich dann herausgestellt, dass diese Eintragungen vom Geschäftsführer des Unternehmens selbst vorgenommen worden waren.