China kauft sich ein

China ist reich an Devisen. China schafft sich Dank der enormen Währungsreserven überall auf der Welt “gekaufte Freunde”. Natürlich macht Griechenland das nicht uneigennützig. Peking will Athen bei der Bewältigung der Finanzkrise helfen und Staatsanleihen kaufen.

China und Griechenland wollen ihre enge Kooperation weiter ausbauen und vertiefen. Peking ist zudem bereit, griechische Staatsanleihen zu kaufen. Dies erklärten am Samstag die Ministerpräsidenten der beiden Länder, Wen Jiabao und Giorgos Papandreou. “Es ist eine strategische Kooperation”, sagte Papandreou nach einem zweistündigen Treffen mit Wen in Athen.

Das was China bis heute sehr erfolgreich in Afrika durchgeführt hat, beginnt jetzt in Europa. Irland, Spanien und Portugal könnten die nächsten Länder im Focus von China sein. China wird sicherlich irgendwann großen Einfluss in Europa haben, den braucht es auch um sich die europäischen Märkte dauerhaft zu erschließen und zu sichern. Politik mit Geld. China kauft sich ein.