Frontal

Gestern konnten wir alle wieder die uns bekannte Sendung Frontal21 im ZDF verfolgen. Erstaunlich was dort zum Thema “Gold” gesagt wurde und recherchiert wurde. Natürlich gibt es dort wo Geld verdient werden kann immer auch unseriöse Machenschaften.
Hierunter muss man zumindest nach dem Bericht in Frontal21 auch das Unternehmen KB Group aus der Schweiz mit Niederlassung in München zählen. Da scheint ja so ziemlich alles “gefaket” woran man eigentlich keinen Zweifel haben sollte.Erstaunlich ist aber auch, daß es immer noch soviel D U M M E gibt, die auf solch einen Mist hereifallen. Wir haben von Fällen gehört, wo der Kunde bis zu 50 Euro pro Gramm Gold bezahlt. Wir nennen soetwas Abzocke am Kunden.

Unsere liebe und geachtete Sutor Bank aus Hamburg. Ihr habt aber auch manchmal Pech mit euren Vertriebsspartnern. Immer mal wieder bringen die euch in die Schlagzeilen. Das ist unschön, ganz klar aber vielleicht müsst Ihr, liebe “Sutor Bank” mal was an eurem Hauptvertriebspartner “ändern”, denn da fängt es schon an, bei der Auswahl der Partner. Manchmal hat man das Gefühl, alles was in der Lage ist zu schreiben, bewkommt bei euch einen Vertrag.Nun gut, Geld stinkt nicht und natürlich deckt ihr damit ein breites Spektrum der Bevölkerung ab, aber ob das auch was mit Qualität zu tun hat.
Auch solche Kosten, wie in Frontal21 dagestellt, sind nicht mehr Zeitgemäß. Mit dem, Wort “Bank” im Namen sollte nicht nur ein Marketing verbunden sein, sondern auch eine Qualitätsverpflichtung. Darüber sollten Sie als Hanseaten mal nachdenken.

Wir wollen nicht das es euch irgendwann, aus welchem Grunde auch immer, mal so ergeht wie der Raithinger Bank.