Schließt Fiat im Stammland Werke?

Seit Jahren schreibt Fiat in seinen Stammwerken “tief rote Zahlen”. Fiat könnte mehr erreichen, wenn man Italien aus den Ergebnissen rausrechnen würde, so ein Sprecher des Unternehmens. Kein einziger Euro aus dem für 2010 angestrebten Handelsgewinn von zwei Milliarden Euro stamme aus Italien.

Fiat hatte Investitionen von 20 Milliarden Euro in Italien unter der Bedingung versprochen, dass sich die Mitarbeiter flexibler bei der Produktion zeigten. Wir können nicht in alle Ewigkeit den Betrieb mit einem Verlust fortsetzen, so der Fiat-Sprecher.