Sind wir ein Volk der Ahnungslosen

Wir haben es in letzter Zeit so oft gelesen. Die Deutschen kennen sich mit Finanzprodukten nicht aus, eigentlich in Zeiten des Internets unglaublich. Nun haben wir selber mal eine Stichprobe gemacht und auch mal eine “Umfrage” gemacht. Diese ist nicht repräsentativ, aber eigentlich bestätigt die Umfrage, “das wir Ahnungslose” sind im Finanzdschungel.

Befragt haben wir insgesamt 278 Personen, willkürlich ausgewählt aus einer Telefonbuch-CD. Wir wollten Antworten auf nachfolgende Fragen haben.

Wissen sie was ein Fonds ist?
85% hatten keine Ahnung
15% ok

Kennen Sie den Begriff BaFin?
91% hatten keine Ahnung, worum es sich bei der BaFin handelt
9% ok

Haben Sie mit Ihrem Finanzberater schon einmal ein Beratungsprotokoll, im Anschluss an den Abschluss eines Vertrages ausgefüllt und dann ausgehändigt bekommen?

57% nein, konnten mit dem Begriff wenig anfangen
43% haben mit ja geantwortet

Kennen Sie den Begriff “grauer Kapitalmarkt”?
91% haben mit “Nein” geantwortet
9% mit ja

Wurden Sie im Zusammenhang mit dem Abschluss von Verträgen zu Finanzmarktprodukten auf die Möglichkeit eines Totalverlsutes Ihres angelegten Geldes hingewiesen? Hier haben wir dann nach vorhandenen Produkten im Haushalt der Personen gefragt!
89% sagten hierzu nein
11% ja

Würden Sie zu einer Verbraucherzentrale gehen, um sich vor Abschluss eines Vertrages
zu Ihrer Altersvorsorge kostenpflichtig beraten zu lassen?
81% sagten nein
19% sagten ja

Kennen Sie die Vorteile einer Riesterrente?
87% konnten dazu keine Aussage machen
13% konnten ziemlich genau sagen, worum es bei der Riesterrente geht

Wissen Sie, was ein Dachfonds ist?
91% nein
9 % ja

Wissen Sie was ein Aktienfonds macht?
61% nein
39% ja

Das war mit das beste Ergebnis bei unserer Umfrage.

Fühlen Sie sich bei der Beratung zu Finanzmarktprodukten “in guten Händen” ?
17% ja
13% nein
70% weiss nicht

Informieren Sie sich zu den Ihnen angebotenen Finanzmarktprodukten im Internet, zum Beispiel auf den Seiten der Verbraucherzentrale?
76% nein
24% nahezu immer

Erschreckend war auch bei den geführten Gesprächen (übrigens alle sehr angenehm und offen), dass nahezu keiner der Befragten sich über die Qualifikation des Beraters erkundigt hat. Hier kann es oft sein, dass ein Ahnungsloser auf einen Wissenslosen trifft. Das was dabei herauskommt, nennt man dann Finanzkrise.