Wer legitimert eigentlich die Grünen bei Stuttgart21

Es ist ein Aufstand des Volkes wie wir ihn in den alten Bundesländern so noch nicht gekannt haben. Hier wehren sich nicht nur Berufsprotestler, hier weheren sich Menschen von Nebenan. Menschen denen es darum geht, dass endlich mit dem Gigantismus aufgehört wird.

Gigantismus der nur der Politik dient. Der Bürger muss den Gigantismus aber letztlich bezahlen. Wer zahlt, sagt was gespielt wird, so heißt eine alte Binsenweisheit. Nur in der Politik ist das offensichtlich anders. Irgendwann haben die Menschen mal “die Schnauze voll” von solchen Dingen. Das Ergebnis ist die Situation Stuttgart21. Wer oder was aber legitimiert nun die Grünen für die Bürgerbewegung zu sprechen? Können die Bürger nicht selber für sich sprechen? Die Bürger haben doch gezeigt, so geht es nicht. Warum wird daraus jetzt wieder eine Politikveranstaltung gemacht. Auch ein Walter Sittler oder ein Herr Plamer können doch Gesprächspartner sein.