Wikileaks – es betrifft auch Großbritannien

Augenbinden, Ausziehen und Isolationshaft, das ist es, was man kurz auf einen Nenner bringen kann. Die Anleitung für britische Soldaten.

Als die englische Zeitung an die Auswertung der 400.000 von Wikileaks zugespielten Militärdokumente heranging, war es eine wiederkehrende Bezeichnung, die die Journalisten zunächst ratlos zurückließ: “Frago 242”.

Eine “mysteriöse Formulierung”, die immer wieder auftauchte, wenn in den Feldberichten von Misshandlung der Festgehaltenen die Rede war, berichtet David Leigh, Investigativjournalist der britischen Tageszeitung. Bald aber, so Leigh weiter, stellte sich heraus: “Frago 242” ist der Code für eine sogenannte “fragmentary order” aus dem Juni 2004, eine Direktive an das US-Militär, die besagt, Gesetzesbrüche durch Iraker nicht weiter zu verfolgen.