Das Interesse Amerikas an einem starken Euro

Natürlich hat Ammerika ein besonderes Interesse an einem starken Euro, denn das macht die Waren amerikanischer Hersteller auf den Weltmärkten konkurrenzfähiger, kurbelt somit die Beschäftigung ind en USA an.

Deshalb beobachtet Amerika genau was in Europa passiert. Amerika hat aber wiederum auch Interesse daran, das seine Hedgefondsgesellschaften weiter mit, vor allem europäischen Geldern, jonglieren können.

Kommt ein totales Verbot der Leerverkäufe weltweit, würde das einige Hedgefonds in Schwierigkeiten bringen. Sie müssten dann zukünftig bei anderen Produkten wesentlich mehr liquide Mittel einsetzen um einen ähnlichen Erfolg zu erzielen wie bei den Leerverkäufen. Hier müssen Sie nur “Verluste” abdecken können. Bei den manchmal von den Hedgefonds gehandelten Volumina bei Leerverkäufen eher die berühmten “Peanuts”.

Ein schwacher Euro (den haben wir noch nicht !) wiederum verschafft, gerade uns als Exportnation, wiederum Vorteile auf den Weltmärkten. Gerade Deutschland kann dann zusätzlich mit “Made in Germany- was mal als Abschreckung gedacht war von den Briten nach dem Krieg” zum Vorteil nutzen.