Es fliegt

SLuftfahrt-Pionier Leonardo da Vinci hätte seine wahre Freude gehabt: Der Ingenieurs-Doktorand Todd Reichert verwirklichte in Kanada den Jahrhunderte alten Menschheitstraum mit künstlichen Flügeln aus eigener Kraft zu fliegen.

Der Tüftler schaffte es, sein mit Pedalen angetriebenes Flugobjekt für 19,3 Sekunden in der Luft zu halten. Der nur 43 Kilo schwere Apparat “Snowbird” (Schneevogel) überwand in dieser Zeit eine Distanz von 145 Metern bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 25,6 Stundenkilometern. Bei einer Spannweite von 32 Metern braucht sich das Tretmobil selbst vor einer Boeing 737 nicht zu verstecken.