Regulierungswut? Qualitätsverbesserung?

Derzeit schlagen die Wellen in der Finanzberatung sehr hoch. Schäuble will den Finanzmarkt stärker regulieren.

Natürlich ist das erforderlich und natürlich wird es hier auch Übergangszeiten geben, aber mal ehrlich die Finanzbranche hat es bis zum heutigen Tage nicht geschafft eigene konstruktive Vorschläge zu machen, wie sie sich einen regulierten Markt vorstellt. Zuviel ist in dieser Branche in den letzten Jahren passiert. Ein “weiter so” kann es nicht geben. Die EU Vermittlerrichtlinien waren der erste Schritt. Jetzt folgt der logische 2. Schritt. Wir, Mitglieder der Redaktion Diebwertung.de, arbeiten alle selber in dieser Branche.

Vor manchen Vertrieben “kann einem nur das kalte Grausen packen”. Solche Vertriebe müssen einfach weg vom Markt.Unsere Branche braucht qualitativ gute Beratung und gute Produkte nicht Menschen die innerhalb von 48 Stunden zu Beratern ausgebildet werden. Sorry meine Herren solcher Vertriebe, das braucht die Branche nicht mehr.